Moselschleife bei Bremm

Die Mosel, die Mosellandschaft – immer wieder ein sehenswertes Motiv. Meine neue Kamera hat wohl außer dem technischen Schnickschnack auch noch einem Motivations-Schalter inside – und der ist momentan dauerhaft umgelegt!  … so konnte ich nicht umhin das „gute Stück“ mal etwas weiter auszuführen ;o)

Abend-Sonne – oberhalb Bremm – unterhalb des Gipfelkreuzes

 

Sonnenstrahlen – Geisterhaftes Lebenselixier

 

Moselschleife mal etwas anders

 

Unterstand zur Moselschleife – hier hat man die beste Aussicht!

 

Sonnenaufgang an der Mosel

 

Alle Bilder: FUJI X-T2, XF 10-24  / All pics  by: Steffen Hardung 

 

Die Mosel windet sich in einer spektakulären Schleife, ein Kahn schiebt seine Fracht vorsichtig durch die Haarnadelkurve. Die Klosterruine Stuben erscheint von hier aus winzig klein.

Was für eine Kulisse! Hier stört kein Gitter, keine Absperrung die Sicht. Allerdings geht’s unmittelbar vor den Füßen ziemlich steil runter. Der Gipfel des steilsten Weinbergs Europas gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte im Mosel-Tal.

Bei schönem Wetter belagern große und kleine Menschen die Bänke auf dem Calmont oder lungern auf der Wiese herum.Einige wandern über den Höhenweg hinauf, andere kraxeln durch den Calmont Klettersteig, und so mancher fährt mit dem Auto oder Motorrad vor.

Schilder am Calmont weisen den Weg zu Aussichtspunkten.

Der ausgeschilderte Weg schlängelt sich von Bremm (Richtung Beuren) den 378 Meter hohen Berg hinauf.

Oben angekommen führt ein Weg zum Parkplatz, knapp 100 Meter entfernt vom Gipfelkreuz. Am Wochenende und an Feiertagen schenkt ein Winzer Wein und Sekt zu kleinen Preisen mit großem Geschmack aus.

Anfahrt: Hinter Bremm über die L 106, Richtung Beuren, den Berg hinauf. Oben angekommen nach rechts in den Wirtschaftsweg Richtung „Römische Tempelanlage“ einbiegen. Diesen Weg geradeaus fahren (am Parkplatz vorbei) bis zu einer Schranke.

Dort parken.  Quelle: „mosel-zweinull.de“

 

Anmerkung: Wer noch halbwegs gut zu Fuß ist (und Schwindelfrei) der sollte sich den „Klettersteig“ antun! Vorsicht – Puls von 140 garantiert! Aber es lohnt sich ;o)

 

#steffographie #steffenhardung #steffographiede

5 Gedanken zu „Moselschleife bei Bremm

  • 10. April 2017 um 12:20
    Permalink

    WOW,
    bin tief berührt von so manchem Bild
    Gratulation !

    Antwort
    • 10. April 2017 um 15:06
      Permalink

      Lieben Dank Bea, genau dafür sind die Bilder auch gedacht ;o) …freut mich!
      LG Steffen

      Antwort
  • 10. April 2017 um 18:11
    Permalink

    Wirklich beeindruckende Bilder – bin voller Neid da meine Beine/Rücken aktuell nicht so richtig mitmachen würden – insofern ein besonderes Lob an das funktionierende Fahrgestell ;o)
    Deine Wegbeschreibung werden wir sicher einmal (zusammen mit Dir?) nutzen…
    LG
    Rainer

    Antwort
  • 12. April 2017 um 12:34
    Permalink

    Sehr schöne Bilder. Geben eine ganz besondere Stimmung wieder. Ich darf hier leben und wohnen.
    Bin ich ein Glückspilz

    Antwort
    • 16. April 2017 um 21:55
      Permalink

      Lieben Dank Marianne ;o) …und ja, da leben wo andere Leute Urlaub machen – das hat schon was!!!
      Viele Grüße
      Steffen

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.