Studio-Blitzanlage für kleines Geld – …und mehr Licht, Licht, Licht

Ein lang gehegter Traum war schon immer eine  Studioblitzanlage für die eigenen vier Wände. Nun habe ich mir einfach mal eine solche bestellt und bin ….  begeistert!

Für kleines Geld bekommt man schon eine brauchbare Grundausstattung, die für zuhause durchaus ausreichend ist. Hardware ist dann sicher nicht die allerfeinste aber die beiden Stative sind ausreichend stabil und die Blitze reichen mit Ihrer Leistung für Bilder im Abstand von 2m locker aus. Das Licht, welches durch austauschbare Silber-, Goldfarbene- oder Weiße Schirme gesteuert werden kann ist eben ein ganz anderes, als das, was man einem normaler Aufsteck-blitz gewohnt ist. Licht ist ja bekanntermaßen das wichtigste beim Fotografieren. Die ersten Ergebnisse sind wirklich toll!

Studioblitz / first take
Studioblitz / first take

Zur Blitzanlage habe ich mir noch einen YONGNUO Funkauslöser geleistet, der auch wunderbar funktioniert und mir einfach mehr Freiheit beim „knipsen“ gibt.

Zur Funktionsweise: Der Funkauslöser an der Kamera – löst den Blitz per Funkempfänger aus. Der zweite Blitz wird dann quasi vom ersten Blitz ausgelöst – genau wie die Master-Funktion mit der man über einen internen Kamera-Blitz einen externen mit dazu ansteuern kann.

Made in China ist ja nun „leider“ üblich. nachdem die Blitze nun auch schon den ein oder anderen Belastungstest und auch „Umfaller“ überstanden haben kann ich die Anlage nur wärmsten empfehlen ;o}

PS: Des weiteren dient mir mein kleines Reisestativ SIURI T-025X auch schon mal als Blitz-Halter für meinen NIKON SB-800. So macht entfesseltes Blitzen gleich noch mehr Spaß und der dritte Arm ist handlich und kann auch schon mal auf einen Tisch oder sonstiges gestellt werden – so sind der kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Allzeit gut Licht….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.